Team-Vorstellung: Stefan

In unserer zweiten Vorstellung spricht Stefan über seinen langjährige Support-Erfahrung, Sammelkartenspiele, Turnier-Erfolge und mit welchem Spiel er ins Hobby eingestiegen ist. Und natürlich auch, was er sich für Team Fresssack wünscht.

Diese und alle weiteren Vorstellungen sind auch auf unserer Unterseite über unsere Mitglieder zu finden.

“Bei mir begann damals alles mit Decipher, Mitte der Neunziger. Die erste Firma, für die ich supportet habe – und nicht die Letzte. Es folgten unter anderem Support-Aktivitäten bei Wizkids, dem Vertrieb von AT-43, Ankama und natürlich Pegasus Spiele. Wieso natürlich? Nun, lange Zeit war ich dort überaus aktiv – und erreichte als einer von nur vier Supportern den Gold-Level des damaligen Level-Systems. In einem Jahr haben wir damals so viel gemacht, dass wir theoretisch nur in diesen 12 Monaten von Level 0 auf Silber gekommen wären!

Soweit zumindest zum Spiele-Support. Angefangen mit der Spieleleidenschaft habe ich aber schon in den 80ern. Damals stieß ich durch Fernsehwerbung auf das Brettspiel zum Film Der blutrote Kristall und HeroQuest. Ich habe mir von meinen Eltern gewünscht, dass ich eines davon zum Geburtstag bekomme, obwohl sie damals für Brettspiele schon ziemlich teuer waren. Meine Eltern haben sich die beiden in einem Spieleladen angesehen, und haben sich dann für HeroQuest entschieden. Ich denke, damit haben sie alles richtig gemacht.

Ab ca. 1993/94 ging es dann noch mit Trading Cards los – begonnen mit Dark Force, dem Sammelkartenspiel zum Schwarzen Auge, und Magic:The Gathering. Über die Sammelkartenszene bin ich damals überhaupt erst bei Decipher gelandet.

Generell sind Sammelkartenspiele – neben Miniaturenspielen – mein Steckenpferd. Wenig verwunderlich bin ich natürlich auch Turnierspieler. „Vorzuweisen“ habe ich als Erfolge beispielsweise einen Sieg bei der Deutschen Meisterschaft des Kartenspiels Die Sterne stehen richtig, zweimal in Folge den Titel des Deutschen Meisters bei Dice Masters – wo ich es bei meiner einzigen Teilnahme an den Weltmeisterschaft in den USA auch in die Top 16 geschafft habe. Gespielt habe ich allerdings weit mehr, jedoch ohne so spezifische Titel zu gewinnen.

Auf der Judge-/Orga-Seite war ich dazu vier Jahre lang aktiv als deutscher Headjudge für Krosmaster Arena. Generell unterstütze ich ein Spiel sehr gerne, sofern es ein Spiel ist von dem ich denke dass es das wert ist. Meist suche ich mir ein Spiel, was dann für ein, zwei Jahre – oder länger, wie bei Krosmaster – „mein“ Spiel ist. Wo ich dann für diese Zeit mein Herzblut reinstecke, meinen Schweiß und meine Tränen.

Für Team Fresssack, unserem gemeinsamen Kind, haben wir geschaut, dass wir Anime-Spiele, die wir selbst ja mögen, unter einem Dach präsentieren und zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Meiner Meinung nach sind diese Spiele bisher in der Brettspiel-Szene völlig zu kurz gekommen, und wenn es sie gab waren sie eher Nischentitel.

Mein Wunsch wäre es, die Zielgruppe zu erweitern und mehr Spieler dazu zu bringen, über den jeweils eigenen Tellerrand zu schauen. Einfach mal auf etwas Neues einlassen, ein neues Setting versuchen und bislang unbekannte Spiele, die genauso gut sein können wie bekannte Familienspiele, auszuprobieren. Wenn uns das im Einzelfall gelingt bin ich glücklich.”

Stefan’s Aufgaben im Team:

  • Stand-Organisation
  • Kontakte, Schwerpunkt Verlage
  • Event-Support

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere