Kurzbericht: Silvester Feste Feiern!

Stefan war wieder einmal bei der kleinen, aber feinen Veranstaltung Silvester Feste Feiern – und hat das Publikum dort mit einem üppigem Spiele-Angebot unterhalten.

Jedes Jahr zu Weihnachten kommt die Frage auf, was man denn zu Silvester machen soll.
Zu dieser Frage gibt es bei mir seit 2010 nur eine Antwort: SILVESTER FESTE FEIERN!

Bei SFF 2019

Seit dass Event auf Burg Breuberg ist bin ich dabei und musste arbeitstechnisch nur einmal aussetzen. So sah es lange (zu lange) auch letztes Jahr aus, aber am Ende konnten meine Frau und ich doch fahren.

Dazu gesellte sich das das SFF aufgrund von Renovierungsarbeiten von Burg Breuberg dieses Silvester umziehen musste – also hieß es dieses Jahr auf nach Burg Hessenstein.

Neue Burg. neue Probleme – denn da wir die Location nicht kannten und recht wenig Zeit hatten interessante Programmpunkte vorzubereiten mussten wir uns auf das verlassen was wir über die letzten Jahre perfektioniert hatten… Spiele.

Mit einer etwas abgespeckten Spieleliste (normalerweise rund 70) – dieses mal nur etwa 50 – machten wir uns also auf, um rund 130 Personen fünf Tage lang ans spielen zu bringen.

Bei SFF 2019

Ein Großteil der Spiele war aus meiner privaten Spielesammlung , ein Teil von Team Fresssack und ein besonderer Dank geht dieses Jahr an Board Game Box , die uns mit einem riesigen Spiele-Paket, Schokolade und Postkarten unterstützt haben. Danke ebenfalls an Ulisses Spiele für ein weiteres Spiele-Paket.

Nach unserem Aufbau am 28., mit gemütlichem Beisammensein am Abend, ging die Party am 29. dann richtig los. Von früh morgens bis spät in die Nacht waren alle Tische nahezu immer voll besetzt und gefühlt jedes Spiel war bis zum 02.01. des neuen Jahres auf diversen Spieltischen vertreten. Auch während der Workshops, Lesungen und Tastings war immer etwas los und irgendwer immer am spielen – teils solo, aber auch in Gruppen mit bis zu 10 Personen.

Wenn ich auf die erst vor kurzem vergangenen Tage zurückblicke denke ich dass das SFF ohne uns und die “Hall of Games” nicht das selbe wäre.

Ein großer Dank meinerseits geht auch an die Verananstalter – es war auch dieses Jahr wieder ein Fest!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere